I always recommended BlueHost Reviews for my clients. How to find the best web hosting service for business websites.

Historie VdK - Ortsverband Büchold

Der Zweite Weltkrieg kostete nicht nur Millionen Menschen das Leben, er hinterließ auch ein Heer von Invaliden. Viele Soldaten kehrten mit Kriegsleiden und körperlichen Dauerschäden zurück, pflegebedürftig und unterernährt. Unzählige Frauen und Kinder wurden zu Kriegerwitwen und Kriegswaisen. All dieser Menschen nahm sich ein Verband, der VdK (Verband der Kriegsopfer), an und kümmerte sich um ihre Ansprüche und Rechte.

Auch in Büchold schlossen sich die Hinterbliebenen und Kriegsbeschädigten zu einem Ortsverband zusammen. Er wurde am 18. März 1948 in der Gastwirtschaft „Zum Goldenen Löwen“ (Mons) ins Leben gerufen. Besonders in den Jahren der Nachkriegszeit erfüllte der VdK seinen Zweck durch Beratungen, Versammlungen, Betreuung und Unterstützung der Mitglieder. Heute haben sich die Aufgaben und der Personenkreis etwas verlagert: so kümmert er sich um die Wehrdienstopfer genauso wie um die Personen mit den verschiedensten Behinderungen. Er bietet Erholungsaufenthalte, hilft bei den langwierigen Verfahren über den Grad der Behinderung und verschiedenes mehr. Auch heißt er heute: „Verband der Kriegs- und Wehrdienstopfer, Behinderten und Rentner Deutschlands“. In den Blickpunkt der Öffentlichkeit rückt der VdK jedes Jahr, wenn er für seine Mitglieder eine besinnliche und informative Weihnachtsfeier abhält.

Ortsvorsitzende: Anton Baumeister (1948 - 1970), Alois Wendel (1971 - 1992), Karl-Heinz Holzinger (1993 - heute)