I always recommended BlueHost Reviews for my clients. How to find the best web hosting service for business websites.

Historie Kirchenchor Büchold

Nur ganz wenige können sich noch an einen, früher einmal in Büchold existierenden Gesangverein „Frohsinn“ erinnern, über den nur wenig bekannt ist. Lediglich im Protokollbuch des Kriegervereines ist er im Jahr 1925 einmal erwähnt (siehe Seite 479).

In den Nachkriegsjahren übernahm dann Oberlehrer Isidor Schmitt einen „kleinen Kirchenchor“, dem leider auch keine lange Lebensdauer beschert war. Jedoch an Fasching 1953 veranstaltete dieser Kirchenchor einen Abend mit einem 25 Punkte umfassenden Programm, u.a. mit Theaterstücken und Liedern.

Am 12. September 1985 beschloß der Pfarrgemeinderat, unter dem Vorsitz von Erich Füller, die Gründung eines neuen Kirchenchors, um damit die Gestaltung der Gottesdienste zu verschönern. Frank Oidtmann aus Heugrumbach stellte sich als Chorleiter zur Verfügung. Vor allem durch persönliche Ansprache konnten 23 Sangesfreudige zur Mitarbeit gewonnen werden, und im November begannen die ersten Chorproben in den Räumen des Kindergartens. Die Premiere des Kirchenchors fand bereits beim Weihnachtsgottesdienst statt. Seither tritt der Chor alljährlich vor allem an Ostern, beim Patrozinium und Erntedankfest sowie an Weihnachten in Erscheinung. Sein Leiter, Frank Oidtmann, verließ aus beruflichen Gründen 1987 seine Heimat Heugrumbach und stand somit auch dem Bücholder Kirchenchor nicht mehr zur Verfügung. Danach ruhten die Aktivitäten des Kirchenchores bis Mai 1989, als Georg Zinner aus Arnstein ab 5. Juni 1989 den Dirigentenstab übernahm. Den Kirchenchor verstärkten zwischenzeitlich auch mal Sänger aus den Nachbargemeinden Altbessingen, Obersfeld, Hundsbach und Heugrumbach, da der Chor immer wieder durch Austritte geschwächt wurde.

Die seit 1988 jährlich am 4. Adventssonntag stattfindenden Adventskonzerte gestaltet der Kirchenchor regelmäßig mit und erfreut die zahlreichen Besucher durch seine schönen vorweihnachtlichen Beiträgen. Aus Alters- und Gesundheitsgründen legt Dirigent Georg Zinner zum 31. Dezember 1996 sein Amt nieder. Neue Chorleiterin wurde Elke Weidner aus Heßlar, welche bis Anfang 2007 den Kichenchor als Leiterin führte.

Seit Juni 2007 steht der Chor unter Leitung von Frau Irmgard Kinner, Würzburg. Derzeit besteht der Chor aus rund 25 aktiven Sängern und Sängerinnen aus Büchold, Sachserhof und Obersfeld.