I always recommended BlueHost Reviews for my clients. How to find the best web hosting service for business websites.

Historie CSU Ortsverband Büchold

Nur wenige Monate nach Kriegsende, im Januar 1946, fanden sich in Büchold fünf Männer und eine Frau zusammen, die bereit waren, sich in einer neuen Zeit auch für ein neues demokratisches Verständnis einzusetzen, und sie gründeten – als Gegenpol zur SPD und der damals auch in den Westzonen bereits bestehenden KPD im unterfränkischen eine Ortsgruppe der Christlich-Sozialen Union (CSU) Büchold.
1946 hatte sich die frühere Einwohnerzahl Bücholds durch die vielen Flüchtlinge fast verdreifacht. Große Probleme galt es zu bewältigen. Hier haben sich die Gründungsmitglieder bewährt, und ihre hervorragende Arbeit läßt sich dadurch belegen, daß Büchold die erste Kreisgeschäftsstelle der CSU im damaligen Landkreis Karlstadt im heutigen Gasthaus "Fenn" (damals: Gasthaus "Zum Goldenen Löwen", Inhaber Mons) hatte.
Im Gründungsjahr 1946 waren es 98 Mitglieder, deren Zahl inzwischen jedoch stark zurückgegangen ist. In der heutigen Zeit sind viele der Meinung, daß sie ihrem Ziel nach noch mehr Freiheit und Vergnügen viel schneller nahe kommen, wenn sie erstmal nur an sich denken. Darauf kann man wohl das heutig geringe Interesse, sich in politischen Parteien und auch Vereinen zu engagieren, zurückführen.
Bei den mehrmals im Jahre abgehaltenen politischen Frühschoppen erhalten die Bürger nicht nur Informationen über Aktuelles aus dem Stadtrat, sondern dort wird auch über die große Politik in München und Bonn sehr rege diskutiert. Für einen lockeren Ausgleich zum Alltagstrott sorgen die jährlichen Federweißen-Abende.
Vorsitzende der Ortsgruppe: Richard Feser (1948 - 1970), Nikolaus Brendel (1971 - 1975), Norbert Weber 1975, Wilhelm Fenn (Sachserhof) 1977, Fritz Suckfüll (Sachserhof) (1979 - heute)